Fragezeichen

FAQ

RIKSCHA - Projekt der Friedrich-Schiller-Universität Jena​
Fragezeichen
Foto: athree23 auf Pixabay
Wie kommt meine Adresse auf den Briefkopf? Inhalt einblenden

Den Brief haben Sie erhalten, weil die Deutsche Post Direkt GmbH, die wir als Umfragedienstleister beauftragt haben, Sie automatisiert aus ihrem Datenbestand ausgewählt und unser Anschreiben an Sie versandt hat. Im dem Auftragsverhältnis erfolgt kein Austausch von Daten zwischen der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Deutsche Post Direkt GmbH. Das bedeutet, dass die Friedrich-Schiller-Universität Jena zu keiner Zeit über Informationen zu Ihrer Person verfügt hat.

In datenschutzrechtlicher Hinsicht ist zu beachten, dass – wie dies auf Seite 2 am Ende des Schreibens auch erwähnt wird – die Deutsche Post Direkt GmbH für die mit der Versendung der Einladung verbundene Datenverarbeitung verantwortlich ist. Ihre Rechte nach der DSGVO auf Auskunft, Löschung etc. können Sie daher nur gegenüber der Deutsche Post Direkt GmbH geltend machen.

Sie erreichen die Deutsche Post Direkt GmbH unter der Anschrift:

Deutsche Post Direkt GmbH
Junkersring 57
53844 Troisdorf
E-Mail: datenschutz@postdirekt.de
Fax: 02241 2661 6680

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Post Direkt GmbH unter www.postdirekt.de/datenschutz.

Kann ich auch teilnehmen, wenn ich nicht allein wohne? Inhalt einblenden

Da sich unsere Befragung um das Alleinleben dreht, würden wir Sie bitten, nur teilzunehmen, wenn Sie tatsächlich allein wohnen. Es ist uns wichtig, ein realistisches Bild von dieser Lebensform zu gewinnen. Daher würden unsere Forschungsergebnisse und Erkenntnisse verfälscht werden sowie an Aussagekraft verlieren, wenn nicht-alleinlebende Personen an der Befragung teilnähmen. Vor diesem Hintergrund würden wir Sie bitten, von einer Teilnahme abzusehen, wenn Sie mit anderen Personen in einem Haushalt leben.

Meine Wohnsituation hat sich zwischen den Befragungszeitpunkten geändert. Ich lebe nun nicht mehr allein. Was soll ich tun? Inhalt einblenden

Es ist ganz natürlich, dass sich in einem Zeitraum von drei Jahren Ihre Lebensumstände ändern können. Bitte nehmen Sie weiterhin an der Befragung teil, auch wenn Sie zu einem späteren Befragungszeitpunkt nicht mehr allein wohnen.

Ich habe einen Befragungsteil verpasst. Was soll ich tun? Inhalt einblenden

Für das Tagebuch erhalten Sie täglich Einladungsmails. Diese werden jeweils gegen 17 Uhr an Sie geschickt. Sie können diese Befragung bis spätestens 12 Uhr des Folgetages starten. Danach ist es nicht mehr möglich, den Fragebogen auszufüllen.

Für alle anderen Befragungsteile haben Sie nach Erhalt der Einladungsmail 10 Tage Zeit, um die Befragung zu starten. Danach ist es nicht mehr möglich, den Fragebogen auszufüllen.

Bitte schreiben Sie uns im Zweifelsfall eine Mail an rikscha@uni-jena.de

Ich bekomme keine Erinnerungsmails. Was nun? Inhalt einblenden

Ihre angegebene E-Mail-Adresse wird automatisch verwendet, um Ihnen regelmäßig Einladungen zu schicken. In manchen Fällen kann es passieren, dass unsere Einladungen im Spam-Ordner landen. Bitte schauen Sie dort nach. Sollten Sie dennoch keine Einladung erhalten, wenden Sie sich bitte per Mail an das RIKSCHA-Team rikscha@uni-jena.de

Kann ich meine Angaben nachträglich löschen? Inhalt einblenden

Im Fragebogen angegebene Antworten können nicht mehr verändert oder gelöscht werden, nachdem sie bestätigt wurden. Möchten Sie all Ihre Daten löschen, sodass sie nicht in die Auswertung der Studie einbezogen werden, kontaktieren Sie bitte das Team unter rikscha@uni-jena.de

Geben Sie dafür Ihren anonymisierten Code aus dem Anmeldefragebogen an, damit die zu Ihnen gehörigen Daten zugeordnet werden. Wenn Sie den Code nicht mehr wissen, wird Ihnen ein Beispiel gesendet, mit dessen Hilfe Sie ihn jederzeit neu erstellen können.

Was passiert mit meinen Angaben? Inhalt einblenden

Ihre persönlichen Daten und Antworten werden von uns vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet. Sämtliche Daten werden am Institut für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena erhoben und elektronisch archiviert. Zum besonderen Schutz Ihrer persönlichen Angaben wird die Gesamtheit aller gewonnenen Materialien während der Datenerhebung verschlüsselt, also nur durch einen Zahlen- und Buchstabencode gekennzeichnet, der keinen Hinweis auf Ihre Initialen oder Ihren Namen zulässt. Verschlüsselung bedeutet, dass die wissenschaftlichen Daten, die in dieser Befragung erhoben werden, Ihrer Person prinzipiell wieder zugeordnet werden können. Allerdings kann dies nur durch die Studienleitung geschehen, die den zu diesem Zweck erforderlichen Zuordnungsschlüssel sicher und getrennt von den übrigen Daten verwahrt.

Die Weitergabe der Daten im Rahmen von wissenschaftlichen Kooperationsprojekten erfolgt ausschließlich in verschlüsselter Form zu statistischen Zwecken. Sie werden darin nicht namentlich genannt. Ein Rückschluss auf Ihre Person durch Dritte ist bei dieser Weitergabe nicht möglich. Auch in etwaigen Veröffentlichungen der Daten dieser Befragung in wissenschaftlichen Publikationen werden Sie nicht namentlich genannt. Beim Umgang mit den Daten werden die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes beachtet.

Die Veröffentlichung von Daten in anonymisierter Form ist eine offizielle Richtlinie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DPGs). Dies geschieht, um die psychologische Forschung so transparent wie möglich zu halten. Einsicht und Zugriff auf die anonymisierten Daten werden zu jeder Zeit ausschließlich andere WissenschaftlerInnen haben. Zweck, Art und Umfang einer eventuellen Nachnutzung sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Psychologie.

Wo werden meine Daten gespeichert? Inhalt einblenden

Bei Ihrer Teilnahme an RIKSCHA wird eine verschlüsselte Verbindung zwischen Ihrem Browser und der Studie hergestellt.

Wenn Sie die Befragung ausfüllen, werden Ihre Daten sicher auf Servern der Universität Göttingen abgelegt. Das liegt daran, dass die technische Infrastruktur zur Durchführung der Studie von der Universität Göttingen bereitgestellt wird.

Zusätzlich legen wir regelmäßig Sicherheitskopien der Daten an, die dann ausschließlich auf Servern der Universität Jena gespeichert werden.

Was passiert mit meinen persönlichen Daten (z. B. E-Mail-Adresse)? Inhalt einblenden

Personenspezifische Angaben (z. B. Ihre E-Mail-Adresse) stehen während der Datenerhebung ausschließlich der Studienleitung zur Verfügung. Diese werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und nach Abschluss des Projektes gelöscht. Ihre E-Mail-Adresse wird benötigt, um Ihnen Einladungen für weitere Teile der Befragung zu schicken und Sie über den Erhalt Ihres Gutscheines zu informieren.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang